buscar

Worldwide EDI
Tauschen Sie EDI-Dokumente mit all Ihren Partnern aus

 

Electronic Data Interchange

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Dokumente können mit EDI ausgetauscht werden?

So gut wie alle Transaktionen, die gewöhnlich mit Geschäftspartnern durch konventionelle Medien ausgeführt werden, können via EDI erfolgen. Am häufigsten werden Bestellungen, Expeditionsbescheinigungen, Rechnungen, Inventare usw. ausgetauscht. Mit wem können kommerzielle

EDI-Dokumente ausgetauscht werden?

EDI wird in zahlreichen Sektoren verwendet. Die Vielfältigkeit der srukturierten Nachrichten ermöglicht die Verwendung dieser Technologie mit zahlreichen Handelspartnern. Der elektronische Informationsaustausch mit Händlern, Lieferanten, Logistikunternehmen, Zollbehörden, Hafenverwaltungen und Flughäfen, öffentlichen Verwaltungsbehörden usw. ist üblich.

In welchen Sektoren werden EDI-Dokumente ausgetauscht?

Der elektronische Datenaustausch (EDI) ist im Retail-Bereich fest verankert. Dieses System zum Austausch geschäftlicher Transaktionen wird zwischen Händlern und Lieferanten vielfach verwendet. Zahlreiche Sektoren haben diese Technologien progressiv eingeführt, so sind heute beispielsweise der Gesundheitsbereich, die Autoindustrie, der Tourismussektor, der Transportsektor usw. damit vertraut.

Was ist für EDI erforderlich?

  • Standardsprache: Der elektronische Informationsaustausch erfordert eine standardisierte Sprache, die Aussteller und Empfänger miteinander teilen. Es gibt unterschiedliche Standards für die Erstellung von EDI-Dokumenten, wie beispielsweise EDIFACT, X12, XML...
  • EDI-Software: Aussteller und Empfänger sollten über eine EDI-Lösung verfügen, um Nachrichten im vereinbarten Standard zu erstellen und zu verwalten.
  • Kommunikationsnetz: Der EDI-Austausch setzt sichere Kommunikationssysteme voraus, die an die Besonderheiten der verschiedenen Transaktionen angepasst werden. Es gibt verschiedene Optionen, doch am häufigsten werden Mehrwertnetze (VAN) verwendet. Dabei handelt es sich um private Kommunikationsnetze mit hohen Sicherheits-, Kontroll- und Überwachungsmechanismen, die speziell für die Übermittlung dieser Dokumente entwickelt wurden.

Kann ich mit EDI Dokumente mit ausländischen Lieferanten oder Kunden austauschen?

EDI basiert auf dem Austausch von Nachrichten mit strukturierten Daten, die vom Aussteller und vom Empfänger geteilt werden. Diese Strukturen werden in Standards wie EDIFACT, X12, XML, oder UBL erstellt, die von übernationalen Organismen entwickelt und gewartet werden, um die Gültigkeit und Universalität zu garantieren. Das EDI-System garantiert den flüssigen Austasuch aller Handelsdokumente zwischen den verschiedenen Geschäftspartnern unabhängig von Nationalität, Sektor oder Aktivität.

Macht die Einführung eines EDI-Systems Veränderungen am internen Informatiksystem oder ERP notwendig?

Es gibt Lösungen die durch eine Webumgebung zugänglich sind und so den Ein- und Ausgang von EDI-Nachrichten ermöglichen. Diese Lösungen erstellen zu versendende Nachrichten durch die manuelle Mechanisierung der Daten über ein Webformular.

Wenn das Volumen an Dokumenten groß ist, empfiehlt sich die Integration der EDI-Transaktionen in das ERP-System. In diesen Fällen werden Erstellung, Versand und Registrierung der eingehenden Dokumente automatisiert, um in das informatisierte Managementsystem integriert zu werden. Dafür sind verschiedene Anpassungen der Systeme erforderlich, welche die Erfassung und den Import der im Dokument vorhandenen Daten ermöglichen.

Ist es notwendig Ressourcen meines Unternehmens für das Management und die Wartung des EDI-Systems zur Verfügung zu stellen?

Je nach Transaktionsvolumen und Anzahl von Geschäftspartnern können gewisse Ressourcen notwendig sein, um die EDI-Anwendungen zu verwalten und zu warten. Doch es gibt Dienste zur Auslagerung dieser Aufgaben, welche die Wartung der EDI-Plattform übernehmen.

Mit unseren Outsourcing, Onboarding oder IPM (Integral Partner Management) Services können Sie die Verwaltung und Wartung der EDI-Lösungen komplett auf EDICOM übertragen und benötigen so keine eigenen Ressourcen dafür.

Ist es notwendig, in neue Server und Datenbanken zu investieren, um mein EDI-System einzurichten?

Das ist nicht erforderlich. Die für EDI-Lösungen notwendigen Anwendungen und Systeme können problemlos als Dienste beansprucht werden. Die dafür benötigten Hardwareressourcen, Software und Datenbaken werden von EDICOM gestellt, die Installation, Überwachung und das Management wird von EDICOM über die EDICOM B2B Cloud Plattform übernommen. Es handelt sich um eine technologische Umgebung, die über eine für den Nutzer transparente Webschnittstelle zugänglich und voll funktionsfähig ist, so als ob sie sich in der eigenen Firma befinden würde.

Vorteile

  • Papier ist nicht mehr notwendig.
  • Die Informationsverarbeitung wird verbessert.
  • Kostensenkung durch automatische Verarbeitung und Aufbewahrung.
  • Fehlerreduzierung.
  • Verbesserung des Kundenservices.
  • Verkürzung der Zeit bis zum Zahlungseingang.

UNILEVER

UNILEVER

Integrates and centralises B2B communications across Central America through a single EDI technology platform.