buscar

Global e-invoicing
Plattform für den internationalen elektronischen Rechnungsaustausch

Elektronische Rechnung

peppol eprocurement platform

e-Procurement Framework

Die europäischen Verwaltungsbehörden sind dabei, e-Procurement-Initiativen umzusetzen, um elektronische Verfahren für die Automatisierung und zur besseren Kontrolle beim Erwerb und der Bezahlung von Waren und Dienstleistungen ihrer Versorger zu ermöglichen.

Dabei ist die E-Rechnung ein Schlüsseldokument zahlreicher Initiativen, die auf der Grundlage gesetzlicher Bestimmungen, wie der Richtlinie 2014/55/UE, aufbauen. Denn diese verpflichten alle EU-Mitgliedstaaten, E-Rechnungen in Geschäftsbeziehungen mit der öffentlichen Verwaltung einzuführen.

PEPPOL Platform

Unter den europäischen Initiativen, welche e-Procurement-Verfahren zwischen Verwaltungsbehörden und Versorgern fördern, hebt sich durch ihre vermehrte Verwendung die Plattform PEPPOL hervor.

OpenPEPPOL ist ein gemeinnütziger Verband, der ein Kommunikationsnetz und einen Standard zur Übertragung von Schlüsseldokumenten (Rechnungen, Bestellungen, Lieferscheine usw.) entwickelt hat. Das Ziel dieses Verbands ist es, elektronische Handelsbeziehungen zwischen Administrationen und Unternehmen in ganz Europa zu fördern.

Sowohl öffentliche Organismen als auch deren Versorger müssen verschiedene Schlüssel berücksichtigen, die jedes e-Procurement-Projekt definiert, das über die PEPPOL-Plattform entwickelt wird. Diese sind für die Wahl des geeigneten Dienstleistungspartners für EDI (Electronic Data Interchange) ausschlaggebend.

Versorger und Verwaltungsbehörden müssen ihre internen Managementsysteme vorbereiten, um fähig zu sein, Informationen aus den PEPPOL-Nachrichten zu extrahieren, die für den Austausch der Transaktionen notwendig sind.

 

Vorbereitung des internen ERP-Systems

Versorger und Verwaltungsbehörden müssen ihre internen Managementsysteme vorbereiten, um fähig zu sein, Informationen aus den PEPPOL-Nachrichten zu extrahieren, die für den Austausch der Transaktionen notwendig sind.

 Datentransformation

Unternehmen und Institutionen müssen die Informationen aus dem eigenen ERP-System für jede Nachricht in das definierte System XML PEPPOL umwandeln.

 Konnektivität zwischen Partnern

PEPPOL hat eine Kommunikationsinfrastruktur entwickelt, über die Unternehmen und Institutionen Nachrichten direkt und sicher austauschen können, die beim Kauf von Waren oder Dienstleistungen notwendig sind (Bestellungen, Lieferscheine, Rechnungen usw.).

Unternehmen und Institutionen, die PEPPOL-Nachrichten austauschen möchten, müssen sich über einen Access Point Provider verbinden.

 

PEPPOL ACCESS POINT

PEPPOL ACCESS POINT

Konnektivität mit allen öffentlichen Institutionen, die in das PEPPOL Netz integriert sind.

Mehr Information

Vorteile

  • Größere Effizienz der administrativen Prozesse.
  • Kostensenkung.
  • Vermeidung menschlicher Fehler.
  • Kürzere Lieferzeiten und schnellere Eintreibung ausstehender Rechnungsbeträge.
  • Vermehrte Sicherheit der geschäftlichen Transaktionen.
  • Automatisierung der Empfangs- und Integrationsprozesse der Rechnungen.
  • Vermeidung von Papier in den täglichen administrativen Aufgaben.
  • Rasche, sichere und gesetzesgemäße Aufbewahrung der Rechnungen.