buscar

Elektronische Rechnung in Deutschland
B2B und B2G Lösung für den Versand von Rechnungen im Format ZUGFeRD und XRechnung

 

elektronische Rechnung in Deutschland

Stand der Umsetzung der elektronischen Rechnung in Deutschland

Das E-Rechnungsgesetz ist für die Umsetzung der EU-Richtlinie 2014/55/EU vom 16. April 2014 in der nationalen deutschen Gesetzgebung zuständig. Es schafft so den rechtlichen Rahmen für den Empfang und die Verarbeitung elektronischer Rechnungen seitens der öffentlichen Verwaltung.

Das Gesetz für elektronische Rechnungen, das im April 2017 veröffentlicht wurde, sowie die im September 2017 veröffentlichten Bestimmungen über den elektronischen Rechnungsaustausch regulieren den obligatorischen Empfang und die Verarbeitung elektronischer Rechnungen durch öffentliche Auftraggeber des Bundes.

Das Gesetz gilt ausschließlich für die Bestimmungen der Bundesbehörden (einschließlich Auftragnehmer und Auftraggeber sektorieller Lizenzen). Die Landes- und kommunalen Behörden, auf welche die Richtlinie 2014/55/EU zutrifft, erfordern eine zusätzliche Gesetzgebung seitens der Länder.

Erfahren Sie mehr über den Stand der Umsetzung in den Ländern

  • 27. November 2018 Der Empfang von elektronischen B2G-Rechnungen ist auf Bundesebene verpflichtend.
  • 18. April 2020 Die elektronische B2G-Rechnung wird für Landeseinrichtungen und kommunale Einrichtungen verpflichtend.
  • 27. November 2020 Die Übermittlung elektronischer B2G-Rechnungen wird für Lieferanten auf Bundesebene verpflichtend.

Worum geht es in der Richtlinie 2014/55/EU?

Das Ziel der Richtlinie 2014/55/EU, die am 16. April 2014 veröffentlicht wurde, ist es, einen europäischen Standard in der elektronischen Rechnungsstellung zu setzen. Dieser soll die Interoperabilität zwischen den einzelnen Mitgliedstaaten garantieren und auf diese Weise das öffentliche Auftragswesen und den grenzüberschreitenden elektronischen Handel erleichtern. Das Europäische Komitee für Normung (CEN) ist dabei für die Schaffung dieses europäischen Standards zuständig.

Unsere Experten erklären die wichtigesten Punkte der Einführung des europäischen Standards.

8 gründe, die für die e-rechnungsplattform von edicom sprechen

  • Eine einzige Lösung zur Erfüllung aller Anforderungen der verschiedenen Länder
  • Integration in jedes firmeninterne Verwaltungssystem
  • 100%ige Automatisierung der Ausstellungs- und Empfangsprozesse
  • Internationale Projektion Ihres e-Invoicing-Projektes
  • Zertifizierte Plattform mit höchsten Sicherheitsstandards (ISO 27001, ISO20000, ISAE 3402)
  • Vertraglich festgelegtes SLA mit 99,9 % Verfügbarkeit des Dienstes
  • Kontinuierliche Aktualisierung der gesetzlichen und technischen Veränderungen
  • PEPPOL e-ProcurementPlatform

Whitepaper: Die elektronische Rechnung in Europa

eInvoicing in Europe